Verletzter Hund, der 2 Tage lang in den Gleisen feststeckte und von seinem treuen Bruder beschützt wurde, der sich weigerte, sie zu verlassen


Zwei Attribute, die ohne Zweifel real sind in Bezug auf Hunde ist, dass sie treu sind und auch zu übernehmen. Das ist ein Teil des Grundes, warum wir sie so sehr mögen. Es ist der Grund, warum wir sie als solche Kumpel betrachten.

Hunde sind nicht nur gegenüber Einzelpersonen loyal, sondern auch gegenüber ihrem Rudel. Sie sind anderen Hunden gegenüber loyal, besonders wenn sie im Rudel bleiben.

Diese Geschichte handelt von einem treuen Hund, der nicht von der Seite seiner Schwester weichen wollte, selbst wenn er dadurch in Gefahr geriet.

Lucy bleibt auf den Gleisen stecken.
Es gibt nur wenige Orte, an denen es schlimmer ist, stecken zu bleiben als auf Bahngleisen. Genau das ist jedoch Lucy passiert. Das böse Tier saß 2 Tage lang auf einer Ansammlung von Gleisen fest.

Lucys Geschwisterchen ist ein Hund namens Panda, und auch er wich während der ganzen Tortur nicht von ihrer Seite. Panda ist ein toller Junge.

Dies war auch eine Live-Sammlung von Eisenbahnschienen.

Die Züge fuhren über den beiden Hunden vorbei, ohne sie jedoch jemals zu treffen oder zu verletzen.

Wenn sich die beiden Tiere hinlegen würden, würden die Züge sicherlich einfach über sie hinwegfahren.

Panda hätte wissen müssen, wie eng die Lage für seine Schwester war.

Er weigerte sich, von ihrer Seite zu weichen und blieb sogar bei ihr, als die Züge kamen und gingen.

Panda wollte Lucy nicht allein lassen. Er ist ein äußerst anhänglicher Bruder.

Panda würde Lucy Futter bringen.

Da Lucy an den Gleisen klebte, verließ sie sich darauf, dass Panda ihr Futter brachte. Es war klar, dass Pandas einzige Priorität darin bestand, seine Schwester in Sicherheit zu bringen. Außerdem hielt er sie warm, während die beiden bei dem kühlen ukrainischen Wetter miteinander kuschelten.

Denis Malafeyev hielt das traumatische Ereignis mit der Kamera fest. Er half auch einem regionalen Tierheim bei der Rettung der beiden Hunde. Anschließend berichtete er auf seiner Facebook-Webseite über die Geschehnisse.

Warum hat der Mann Lucy wirklich nicht gerettet?

Dass Denis Lucy nicht selbst retten konnte, lag daran, wie sicher Panda vor ihr war.

Panda muss gedacht haben, dass Lucy verletzlich ist und dass es da draußen Haustiere oder Menschen gibt, die sicherlich versuchen würden, ihr zu schaden. Er verhielt sich extrem aggressiv gegenüber jeder Person, die sich ihr nähern wollte.

Sowohl Panda als auch Lucy werden gerettet.

Es dauerte einige Zeit, bis sowohl Panda als auch Lucy so weit beruhigt waren, dass sich die Retter ihnen nähern konnten. Irgendwann wurde Lucy aus den Gleisen befreit.

Beide Eckzähne wurden für eine klinische Untersuchung aufgenommen. Man stellte fest, dass Lucy nur ein paar Schnittwunden und Prellungen hatte, ansonsten aber wohlauf war. Panda war zusätzlich unverletzt.

Die Retter fanden auch heraus, dass es einen besorgten, kranken Besitzer gab, der die beiden suchte.

Panda und Lucy sind wieder mit ihrem Besitzer vereint.

Sowohl Pandas als auch Lucys Besitzer sahen den Videoclip, den Denis auf Facebook hochgeladen hatte. Er verstand, dass dies seine beiden Hunde waren.

Er rief die Retter an und konnte Papiere vorlegen, die zeigten, dass sowohl Panda als auch Lucy ihm gehörten. Letztendlich war das ganze Rudel nach ein paar schrecklichen Tagen froh, wieder vereint zu sein.

Die Dinge hätten für Lucy noch viel schlimmer ausgehen können, wenn sie nicht ein treues Geschwisterchen wie Panda gehabt hätte. Diese Geschichte zeigt, wie loyal, mutig und bemerkenswert unsere hündischen Freunde sein können.

Sehen Sie sich Pandas unglaubliche Tapferkeit und Hingabe für seine Schwester im Video unten an!
Bitte TEILEN Sie dies mit Ihren Lieben.

Leave a Comment